Mittwoch, 31. Mai 2017


Workshop „Auf der Flucht – was wissen wir?“ in Leipzig durchgeführt

Organisiert durch das Projekt !MitMischen fand am 23.05.2017 in der Gemeinschaftsunterkunft in Leipzig Eutritzsch ein Workshop rund um das Thema Flucht und Asyl statt. Mit Vorträgen, Diskussionen und Gruppenarbeiten wurden 16 Mitarbeiter/innen aus insgesamt fünf Gemeinschaftsunterkünften in Leipzig viele interessante Hintergründe, Ursachen und geopolitische Zusammenhänge zu Flucht, Asyl und Migration vermittelt. Abgerundet wurde der Workshop mit einer kollegialen Fallberatung, bei der sich die Teilnehmenden gegenseitig zum Umgang mit Konflikten zwischen Bewohnern in den Unterkünften beraten haben. Dabei wurden viele Handlungsmöglichkeiten für die eigene Praxis entwickelt.

Mittwoch, 10. Mai 2017

!MitMischen: Weiterbildung der „Berater/innen für Demokratie und Beteiligung“
 
Am Samstag, dem 6. Mai 2017, fand im Seminarzentrum Gut Frohberg in Käbschütztal eine ganztätige Weiterbildung für die Berater/innen des Projektes !MitMischen statt. Um die Handlungssicherheit der Teilnehmenden bei Beratungseinsätzen in den sächsischen Kreisverbänden zu stärken, wurden unterschiedliche Themen vermittelt, wiederholt und geübt.
 
Da ein Qualitätskriterium des Projektes das Sichtbarmachen und somit auch das Sichern von Ergebnissen ist, wurden den Berater/innen beispielsweise Visualisierungstechniken gezeigt, die sie im Rahmen einer Beratung oder Veranstaltungsmoderation nutzen können. Ein weiterer Schwerpunkt war die Auseinandersetzung mit systemischen Fragen, die in dem systemischen Beratungsansatz von !MitMischen eine zentrale Rolle spielen. Aber auch die Reflexion zum Potenzial und den Herausforderungen der eigenen Berater/innenrolle war ein wichtiges Thema der Veranstaltung.
 
Die nächste Weiterbildung für die ehrenamtlichen „Berater/innen für Demokratie und Beteiligung“ findet im Herbst 2017 statt. Das Projekt !MitMischen plant außerdem voraussichtlich für 2018 einen weiteren Ausbildungsgang für neue Berater/innen. Bei Interesse können Sie sich gerne an den Projektleiter Jens Beier wenden.

 
!MitMischen: Frühjahrstreffen der Ehrenamtskoordinatorinnen und -koordinatoren der sächsischen DRK Kreisverbände

 

Mindestens zweimal im Jahr laden das Projekt !MitMischen und die Servicestelle Ehrenamt des DRK Landesverbandes Sachsen e.V. zu zentralen Treffen für DRK Ehrenamtskoordinator/innen und Interessierte ein. Das erste Treffen in diesem Jahr und in der neuen Projektphase fand am Freitag, dem 05. Mai 2017 auf dem Gut Frohberg in Käbschütztal bei Meißen statt. Dabei widmeten sich die Teilnehmenden aus 8 Kreisverbänden, gestützt durch eine Auswahl an verschiedenen Methoden, vorwiegend dem Austausch über im jeweiligen Kreisverband brennende Schwerpunkte. Darunter waren Themen wie z.B. Umgang mit Konflikten, Zusammenarbeit zwischen Hauptamt und Ehrenamt, Organisation und Absicherung diverser Veranstaltungen oder auch Öffentlichkeitsarbeit.

Außerdem gab es Neuigkeiten zum Stand des Konzeptes zur Ehrenamtskoordination. Dieses wird als Empfehlung in Form einer Handreichung für alle Kreisverbände gemeinsam erarbeitet. Während des Dialogs über das Konzept zeigte sich, dass die Kreisverbände jeweils unterschiedliche Modelle der Ehrenamtskoordination und –betreuung pflegen. Das Projekt unterstützt und begleitet in Zusammenarbeit mit der Servicestelle Ehrenamt den Prozess der Entwicklung der Ehrenamtskoordination im DRK Sachsen. Dabei sollen neben dem Konzept auch eine interaktive Landkarte und ein Qualifikationsangebot erstellt werden.

Das Herbsttreffen ist für Freitag, den 29.09.17, ca. 9 – 15 Uhr geplant. Im Anschluss daran wird eine Weiterbildung für Ehrenamtskoordinator/innen zum Thema Visualisierungsmethoden für verschiedene Veranstaltungsformate angeboten. Die Weiterbildung findet bis Samstagmittag statt und ist kostenfrei, inklusive Übernachtung und Verpflegung. Die Einladung folgt. Interessierte melden sich bitte bei der Projektleitung.


Freitag, 7. April 2017


Gut vernetzt - Treffen der sächsischen Projekte aus dem Programm des Bundesministeriums des Innern  „Zusammenhalt durch Teilhabe“ im DRK Landesverband

 Am  06.04.17 trafen sich die sächsischen Demokratieprojekte aus dem Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ (ZdT) in den Räumen der DRK Landesgeschäftsstelle. Darunter waren neben den beiden DRK Projekten „!MitMischen“ und „Interkulturelle Öffnung im DRK Sachsen“  auch Träger wie die AWO Sachsen, Aktion Zivilcourage Pirna, der Landessportbund Sachsen, RAA Sachsen / Ostsachsen und die Courage-Werkstatt für demokratische Bildungsarbeit. Der vierteljährlich stattfindende Austausch sowie die entsprechende Vernetzung unter dem Dach des Bundesprogramms sind elementar für die tägliche Projektpraxis, zumal alle Projekte das gemeinsame Interesse der Demokratie- und Beteiligungsförderung in den jeweiligen Verbänden wie z.B. DRK, AWO, Sport, Feuerwehr, THW oder Diakonie eint. Zu Gast waren diesmal Steffi Bergmann von der Regiestelle des Bundesprogramms, Anja Herold-Beckmann vom Landespräventionsrat Sachsen sowie Khaldun Al Saadi und Erik Alm von der Landeskoordinierungsstelle des Demokratie-Zentrums Sachsen.

Die ZdT-Projekte informierten sich über die Angebote und Beteiligungsmöglichkeiten des Landespräventionsrates und des Demokratie-Zentrums sowie über Neuigkeiten aus der ZdT-Regiestelle. Dabei wurde klar, dass durch die Koordinierungs- und Vernetzungsarbeit nicht nur innerhalb von Sachsen eine starke Kraft für die Bearbeitung von demokratiefeindlichen Einstellungen und Handlungen entwickelt werden kann.

Als Höhepunkt der vernetzenden Beratungsarbeit organisieren die sächsischen ZdT-Projekte derzeit ein landesweites Berater/-innen-Forum, welches am 21.10.2017 in Radebeul stattfinden wird. – Save the date!