Montag, 5. Februar 2018

Wir suchen Trainer/innen, Multiplikator/innen, Teamer/innen mit Migrationsbiografie zur Verstärkung unseres Trainer/innen-Teams

Sie sind Trainer/in für Interkulturelle Öffnung oder Interkulturelle Kommunikation?
Verstehen Sie sich als Multiplikator/in dieser Themen?
Sind Sie Teamer/in für Globales Lernen?

Wir möchten gern unsere Methodensammlung des Workshops

„Wie wir einander begegnen“

in einem so genannten „Transfer-Workshop“ (train the trainer) an neue Trainer/innen vermitteln. Neue Trainer/innen sollen in die Lage versetzt werden, den Workshop im Zweier-Team danach selbst durchzuführen.

Wenn Sie Interesse haben, die DRK-Methodensammlung kennenzulernen, auszuprobieren und zu besprechen, dann laden wir Sie herzlich ein:


Freitag, 02. März 2018
09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

in den Räumen des DRK in Leipzig oder Dresden

Unsere Trainer/innen arbeiten mit dem Projekt !MitMischen auf Honorarbasis zusammen. Fahrtkosten zu diesem Workshop werden vom Projekt übernommen. 

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bei Interesse bis 15.02.2018 per Mail bei d.schoenfeld@drksachsen.de und teilen Sie uns folgende Angaben mit:

  • Ihre persönlichen Daten - Ein kurzer Lebenslauf wäre schön.
  • Sind Sie Trainer/in? Wenn ja, wofür sind Sie Trainer/in?
  • Haben Sie bereits Erfahrungen in Globales Lernen?
  • Wo können Sie teilnehmen? In Leipzig oder Dresden?

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und stehen für Rückfragen gern zur Verfügung.

Informationen über Details und Konditionen erhalten Sie bei 

Danielle Schönfeld
Projektmitarbeiterin
+49 351 4678-254



Hintergrund:
Seit 2011 entwickelt das Projekt Workshopangebote zu Fluchtursachen und Interkultureller Kompetenz/Öffnung in der Arbeit mit Geflüchteten. Die Kurse richten sich an haupt- und ehrenamtliche Personen, die in den einzelnen Gemeinschaften des DRK auf Orts-, Kreis- oder Landesebene aktiv sind.

Vor zwei Jahren haben sich viele Aufgaben der DRK-Mitarbeiter/innen mit dem Ankommen von Menschen beschäftigt. Es geht nicht mehr allein darum, wie Mitarbeiter/innen in Gemeinschaftsunterkünften oder der Migrationsarbeit den Menschen begegnen. Heute ist wichtig, dass wir reflektieren, wie wir einander begegnen. Wir möchten nicht nur unterstützen, sondern gemeinsam neue Handlungsformen entwickeln.

Menschen vorbehaltslos zu begegnen, ist ein Grundsatz des Roten Kreuzes und mit ihnen vorurteilsfrei zu arbeiten. Der demografische Wandel, Ehrenamts- und Mitarbeitergewinnung stellen uns vor die Aufgabe, Vielfalt verstärkt zu fördern.