Über das Projekt

Seit 2011 ist das Projekt !MitMischen Bestandteil des DRK Landesverbandes Sachsen e.V. und seit Juni 2016 der Servicestelle Ehrenamt zugeordnet. Der Fokus des Projektes liegt dabei auf der Stärkung und Unterstützung der regionalen ehrenamtlichen Strukturen der DRK Kreisverbände. Als kompetenter Berater steht Ihnen das Projektteam bei Bedarf gern zur Seite und arbeitet mit Ihnen gemeinsam an der Umsetzung Ihrer Ideen.



An wen richtet sich das Projekt !MitMischen?

Das Projekt richtet sich an haupt- und ehrenamtliche Personen, die in den einzelnen Gemeinschaften des DRK auf Orts-, Kreis- oder Landesebene aktiv sind.


Was bietet das Projekt !MitMischen an?
Je nach Bedarf unterstützen wir Sie durch: 





  • Coaching / Fallberatung 


  • Begleitung bei Veränderungsprozessen oder Umsetzung neuer Ideen 


  • Durchführung von Informations- und Bildungsveranstaltungen


  • Veranstaltungsmoderation 


  • Beratung durch Expert/innen (Verweisberatung) 


  • Stärkung der regionalen Ehrenamtskoordinator/innen, z.B. Weiterbildungen, Vernetzung 


  • Durchführung verschiedener Veranstaltungsformate, z.B. Workshops, Zukunftswerkstätten, Fachtage     oder Willkommenstage 


  • Das Projekt beteiligt sich nach Rücksprache und im Rahmen einer Kooperation an den Kosten für Veranstaltungen.


  • Was sind die thematischen Schwerpunkte des Projektes !MitMischen?


    Wir beraten Sie gerne zu folgenden Themen: 
    • Kommunikation und Zusammenarbeit, z.B. zwischen Haupt- und Ehrenamt 
    • Förderung demokratischer Beteiligung der Haupt- und Ehrenamtlichen 
    • Veranstaltungsorganisation und -moderation verschiedener Formate 
    • Vernetzungen, z.B. Austausch zwischen den Kreisverbänden 
    • Bearbeitung von Konflikten, z.B. Team- oder Wertekonflikte 
    • Flucht, Asyl, Migration und interkulturelle Öffnung


    Das Beratungsangebot des Projektes ist kostenfrei.

    Wie arbeitet das Projekt !MitMischen?



    Das Projekt folgt dem systemischen Ansatz. Das heißt, wir arbeiten

    • ziel- und lösungsorientiert
    • prozessorientiert, z.B. durch Beratung von Veränderungsprozessen
    • beteiligungsorientiert, d.h. bedarfs- und bedürfnisgerecht
    • unter Berücksichtigung verschiedener Ressourcen und Perspektiven
    • durch Stärkung der Eigenlösungskompetenz




    Gefördert durch das Bundesministerium des Innern im Rahmen des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“.